Frauenfrühstück - Alle Wünsche werden klein, gegen den gesund zu sein

Veröffentlicht am 03.02.2017 in Landespolitik

Einladung zum Frauenfrühstück am Samstag, 11. März 2017

„Alle Wünsche werden klein gegen den, gesund zu sein.“ Diese Volksweisheit gewinnt im Leben
eines jeden immer dann an Bedeutung, sobald der Verdacht für eine schwere Erkrankung
vorliegt. Daher gibt es ein Angebot an Vorsorge- und medizinischen Präventionsmaßnahmen,
die sich auch an geschlechterspezifischen Krankheitsbildern orientieren.

Vor allem wir Frauen wissen z. B. beim Besuch des Gynäkologen, dass wir im Bereich der
Krebsvorsorge einige Präventionsuntersuchungen in Anspruch nehmen können. Jedoch werden
uns auch zusätzliche Untersuchungen angeboten, die sogenannten IGeL-Leistungen
(Individuelle Gesundheitsleistungen), deren medizinischer Nutzen nach wie vor umstritten ist.
Über diese und weitere gesundheitspolitische Fragen und Angebote würden sich gerne mit
Ihnen MdL Annette Karl, Mitglied im Arbeitskreis Frauenpolitik, MdL Kathrin Sonnenholzner,
Vorsitzende des Ausschusses für Gesundheit und Pflege des Bayerischen Landtags, und Dr.
Sema Tasali-Stoll (Frauenärztin) bei einem reichhaltigen Frühstück austauschen.
Wir würden uns freuen, Sie dazu im Namen der BayernSPD-Landtagsfraktion begrüßen zu
können!


Samstag, den 11. März 2017, 10:00 Uhr
d´Wirtschaft Altenstadt
(Jahnstraße 4, 92665 Altenstadt/Waldnaab)

 

Homepage SPD Kreisverband Neustadt WN

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Bayern-SPD News

von: Natascha Kohnen | Wohnungspolitische Sprecherin Natascha Kohnen: Schlupflöcher bei der Mietpreisbremse schließen - Mietenstopps auf Landesebene ermöglichen …

Wir freuen uns riesig: 23 SPD-Abgeordnete aus ganz Bayern werden in den neuen Bundestag einziehen. Die Landesgruppe der bayerischen SPD ist damit um fünf Abgeordnete angewachsen. …

Die bayerische SPD freut sich über den Wahlsieg von Olaf Scholz und über einen sozialdemokratischen Aufwind auch in Bayern: "Wir haben schon im Wahlkampf gespürt, wie groß das …

Counter

Besucher:1187538
Heute:22
Online:1

Admin

Adminzugang